2012

13. Januar
Worte ins neue Jahr von Kurt Marti
Wir teilen miteinander Texte von Kurt Marti begleiten, die uns und ermutigen. Gestaltet von Mitgliedern des Teams zusammen mit den Mitfeiernden.
[einige gelesene Texte]

10. Februar
Schluss mit dem Wachstumswahn – Plädoyer für eine Umkehr
Mit dem Publizisten Urs P. Gasche Initiant und Gründer von www.infosperber.ch

9. März
Lebensrealitäten von Sans-Papiers in Zürich
Mit Bea Schwager, Leiterin der Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich SPAZ und Co-Präsidentin des Vereins für die Rechte illegalisierter Kinder.

13. April
„Gerechter Handel – ein Schritt im Handel für Gerechtigkeit“
Ursula Brunner, Frauenfeld, Mit-Initiantin der Bananenfrauen erzählt aus ihrem Leben und stellt Fragen an den gerechten Handel.

11. Mai
Ermutigung zum Mensch-Werden inmitten von Armut und Gewalt
Berichte über das Projekt COMBOS, einer Basisarbeit für Frauen und Kinder in den Slums von Medellin, Kolumbien; gestaltet von Mirjam, Ruth und Bruno Straub.

8. Juni
Südafrika gestern, Israel heute!
Boykott – damit sich etwas ändert
Mit dem BDS-Team Zürich und seinen Freunden (BDS: Boykott, Desinvestement und Sanktionen).

13. Juli
Protest-Visionen statt Endzeithysterie
Die Johannesapokalypse aus befreiungstheologischer Sicht mit dem Team der politischen Abendgottesdienste.

10. August
Fukushima vor den Toren Zürichs
Mahnwachende vor dem ENSI* in Brugg warnen vor der Hochwassergefahr in Beznau. Sie erzählen über ihre Erfahrungen und Erwartungen. (*Eidgenössisches Nuklearsicherheits-Inspektorat)

14. September
Sicherheit und Freiheit – ein gewaltiges Spannungsfeld
Mit Hanspeter Uster, Experte im Justiz- und Sicherheitsbereich, früher Sicherheitsdirektor des Kantons Zug.

12. Oktober
„Eine Handvoll Zukunft“
Ortoloco Dietikon – eine Initiative der Solidarischen Vertragslandwirtschaft.

9. November
Rettungsschirm für die Menschlichkeit statt für Banken
Mit Nationalrat Balthasar Glättli, konsequenter Verfechter einer menschlichen Asylpolitik.

14. Dezember
„Für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ ?!
Mit Robin Wehrle, einem überzeugten Anhänger der Idee.
www.grundeinkommen.ch